Mag. Lisa-Marie Unfried

» Zivilrecht

» Schadenersatz- und Gewährleistungsrecht

» Verkehrsrecht

» Prozessführung

» Vertragsrecht

» Arbeits- und Sozialrecht

» Strafrecht

 

Mag. Lisa-Marie Unfried

Psychologisches Feingefühl erweist sich in der anwaltlichen Praxis durchaus als nützliche Qualität.

Es war ihr wacher Sinn für Menschen, der Lisa-Marie Unfried zum Anwaltsberuf geführt hat. Hatte sie nach der Matura zunächst auch eine psychologische Ausbildung in Erwägung gezogen, bestimmten am Ende doch jene Qualitäten ihren Weg, die man ihr schon früh attestiert hatte: Die Verbindung aus wirtschaftsrechtlichem Interesse und organisatorischem Drive. Und ihr Sinn „fürs Psychologische“? Der erweist sich auch in der täglichen Praxis als durchaus brauchbar, wie sie feststellt.

Welcher Beruf wäre (fast ) so schön wie Rechtsanwältin?

Eventmanagerin. Aber als Juristin hat man ja auch einiges zu organisieren und vorzubereiten!

 

Bei Rechtsstreitigkeiten: Was sollten Klienten unbedingt vermeiden?

Mit dem Anwalt eine bestimmte Linie auszuarbeiten – und dann vor Gericht unter Stress davon abzuweichen.

 

Ihr liebstes Hobby?

Ausreiten! Im Sommer über Feld und Flur, im Winter Training in der Halle.

 

Ihr ausgefallenstes?

Jumping Fitness mit einem Minitrampolin. Sehr befreiend – und intensiv, wenn man’s richtig macht!

 

1992

in St. Pölten geboren

2010

Matura am BORG

St. Pölten

2015

Sponsion zur Magistra der Rechtswissenschaften an der Universität Wien

seit 2016

Rechtsanwaltsanwärterin bei GPLS Rechtsanwälte 

2019

Rechtsanwaltsprüfung

erfolgreich abgelegt